Heilpraktiker für Physiotherapie Regensburg | Klaus Helge Schwarz

Gute Nachrichten für Sie

Die wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen für einen siche­ren Praxis­be­such ab Montag, 2. Novem­ber:

1. Systemrelevante ambulante medizinische Versorgung gewährleisten

Jegli­cher Behand­lungs­be­darf von Schmerz­pa­ti­en­ten soll durch ambu­lante Praxen bedient werden. Damit soll auch das statio­näre Gesund­heits­we­sen entlas­tet werden und die medi­zi­ni­sche Versor­gung der Bevöl­ke­rung gewähr­leis­tet sein.

2. Kontaktbeschränkung

Da bei mir alle Pati­en­ten nur vom „Chef“ behan­delt werden, kann in den selte­nen Fällen, wo sich zwei Pati­en­ten gleich­zei­tig in der Praxis aufhal­ten, die Abstands­re­gel voll­stän­dig einge­hal­ten werden. Meine Praxis verfügt über sepa­rate, getrennte Aus- und Eingänge. In der jetzi­gen Zeit nutze ich diesen bauli­chen Vorteil und Pati­en­ten müssen sich so beim Betre­ten und Verlas­sen der Praxis nicht begegnen.

3. Aerosole als Hauptübertragungsweg

Durch Opti­mie­rung meines Entlüf­tungs­sys­tems kann ich gewähr­leis­ten, dass das Luft­vo­lu­men meiner gesam­ten Praxis zwei­mal in der Stunde ausge­tauscht wird. Damit ist sicher­ge­stellt, dass Aero­sole eines Pati­en­ten schon aus dem Behand­lungs­be­reich entfernt wurden, bevor der nächste Pati­ent diesen betritt.

4. Telefonische Verordnung

Mit dem Inkraft­tre­ten der neuen Maßnah­men zur Eindäm­mung der Corona-Pande­mie am Montag, den 2. Novem­ber 2020, sollen Besu­che in Arzt­pra­xen auf ein Mindest­maß beschränkt werden. Aus diesem Grund können Verord­nun­gen für manu­elle Thera­pie, etc. auch tele­fo­nisch in der Arzt­pra­xis erbe­ten werden.

Ich freue mich, Ihnen opti­male Bedin­gun­gen für manu­althe­ra­peu­ti­sche Behand­lun­gen während der Corona-Pande­mie bieten zu können und freue mich auf Ihren Besuch in meiner Praxis.

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schut­zes ist natür­lich selbstverständlich.

Ich sehe den Menschen
in seiner körper­li­chen Gesamt­heit
und seiner Einzigartigkeit.”