Besondere Herausforderungen

Schwangerschaft und Geburt bedeuten für die Mutter enorme körperliche Herausforderungen und Anstrengungen.

Dabei kommt es sehr häufig zu unterschiedlichen Beschwerden während der Schwangerschaft oder nach der Geburt.

Die Geburt wiederum ist auch für das Kind äußerst anstrengend und so hat die Geburt für Mutter und Neugeborenes starke körperliche Auswirkungen auf den Organismus.

Ich unterstütze Mutter und Kind ab der Schwangerschaft durch behutsame manuelle Behandlungsweisen bei verschiedensten Beschwerden und Problemen.

Durch internationale Aus- und Weiterbildungen in diesem Bereich und sehr viel Erfahrung verfüge ich über einen sehr großen Wissens- und Erfahrungsschatz.

Mögliche Beschwerden

In der Schwangerschaft

Anfangs-Phase

durch Hormonumstellung:

Vegetative Veränderungen.

Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen

Ich harmonisiere das vegetative Nervensystem.

Zweite Phase

Einnistung des Eis in der Gebärmutter:

Organische Veränderungen durch Wachsen des Embryos.

Kreuzschmerzen, Unterbauchschmerzen, ausstrahlende Schmerzen in die Beine, Taubheitsgefühle.

Ich unterstütze den Beckenring, speziell das Kreuzbein als zentrales Element, das alle Vorgänge im Beckenraum koordiniert und harmonisiert.

Dritte Phase

Größenwachstum des Embryos im gesamten Bauch- und Beckenraum der Mutter:

Hüftprobleme, Kreuzprobleme, Atemprobleme, Nierenstau, Blasenschwäche, Verdauungsproblem

Ich entspanne das Zwerchfell, harmonisiere die Rippen- und Zwerchfellfunktion, harmonisiere den Beckenring, entstaue Leber und Niere.

Ich unterstütze Brustkorb und Schultergürtel zur Verbesserung der Atmung und Entlastung des Bauchraums.

Nach der Geburt

Die Geburt

Eine Geburt ist ein einzigartiger Vorgang mit großen Anstrengungen für Mutter und Kind.

Das bedeutet starken körperlichen und seelischen Stress.

Behandlungen zielen darauf, den Stress der Geburt wieder auszugleichen.

Das Neugeborene

Beim natürlichen Geburtsvorgang ist das Kind extremen physikalischen Kräften ausgesetzt.

Es kommt sehr häufig zu Stauchungen und Quetschungen.

Durch eine achtsame Kontaktaufnahme und sehr behutsame manuelle Behandlung werden diese gelockert und das Kind kommt ausgleichend und harmonisch zurück in seine natürliche Symmetrie. Spannungen aus der Geburt werden gelöst.

Die Mutter

Durch die Geburt und allen damit einhergehenden körperlichen und seelischen Prozessen wird die Mutter geschwächt.

Egal ob "normale" Geburt oder Kaiserschnitt - hier ist Unterstützung willkommen.

Durch sanfte und gezielte Behandlungen kommt die Mutter wieder in ihr körperliches Gleichgewicht und die Rückbildung der Becken- und Bauchorgane wird entscheidend unterstützt.

Was mich zu diesem Schwerpunkt geführt hat

Inzwischen behandle ich seit über 20 Jahren Schwangere, Neugeborene und Mütter und konnte durch diese große Erfahrung die Fähigkeiten in diesem äußerst sensiblen Bereich immer weiter verfeinern.

Es begann mit der Erfahrung, die drei Kinder meiner Schwester (alles Hausgeburten) vom ersten Tag an miterlebt zu haben. Die Faszination dieser Begegnungen ließen mich die Pädiatrie als Wahlfach im Physiotherapieexamen wählen.

Nach dem Examen in der Osteopathieausbildung führte mich der Zufall in meinem ersten Meisterkurs der Osteopathie zu Philippe Druelle und zur Behandlung von Neugeborenen, um die „Abdrücke“ des Geburtsvorganges zu harmonisieren:
Auf einfühlsame Art dem Kind zu helfen in seinem Körper und in der Welt außerhalb des Bauches seiner Mutter anzukommen.

Diese Fortbildungen bei einem der absoluten internationalen Koryphäen der Osteopatie waren für mich sehr beeindruckend und prägend.
Davon inspririert und motiviert habe ich mich fachlich bei weiteren dieser Koryphäen schulen können: Bei Renzo Molinari und den beiden deutsche Lehrerinnen Noori Mitha und Eva Möckel.

Organisation und Service

Wie vereinbare ich einen Termin?

Ersttermine mit einem speziellen Anliegen vereinbare ich ausschließlich telefonisch. Das gilt auch für Patientinnen und Patienten, die bereits wegen einer anderen Sache bei mir in Behandlung waren.

Folgetermine vereinbare ich am liebsten per E-Mail, da dies die Arbeit etwas entzerrt.

Hygienemaßnahmen für Ihre Sicherheit?

Ihre Sicherheit hat höchste Priorität.

Da bei mir alle Patienten nur vom „Chef“ behandelt werden, können in den seltenen Fällen, wo sich zwei Patienten gleichzeitig in der Praxis aufhalten, Abstände vollständig eingehalten werden.

Meine Praxis verfügt über separate, getrennte Aus- und Eingänge. In der jetzigen Zeit nutze ich diesen baulichen Vorteil und Patienten müssen sich so beim Betreten und Verlassen der Praxis nicht begegnen.

Durch Optimierung meines Entlüftungssystems kann ich gewährleisten, dass das Luftvolumen meiner gesamten Praxis zweimal in der Stunde ausgetauscht wird. Damit ist sichergestellt, dass Aerosole eines Patienten schon aus dem Behandlungsbereich entfernt wurden, bevor der nächste Patient diesen betritt.

Außerdem darf die Praxis nur mit FFP2-Maske betreten werden.

Was muss ich bei Terminen beachten?

Bringen Sie am besten ein Handtuch zu jeder Behandlung mit. 

Zur ersten Behandlung füllen Sie bitte den verlinkten Anmeldebogen aus.

Falls Sie einen Termin absagen müssen, tun Sie das unbedingt mehr als 24 Stunden vorher, da ich Ihnen ansonsten die Behandlung trotzdem voll berechnen muss.

Was bezahlt die Krankenkasse?

Ich bin durch die Krankenkassen zugelassen.

Wenn Sie mit einer Verordnung des Arztes kommen, übernehmen die Krankenkassen den gesetzlichen Anteil an Ihrer Behandlung.